Google Updates 2012: Google Algorithmus im steten Wechsel

Datum: 2. September 2012

2012 geprägt von Google Panda Updates und stark beinflusst vom Pinguin Update
Das Jahr von Panda und Pinguin: Zeit für eine Übersicht über die bekannten Wechsel am Google Algorithmus. Tatsächlich gab es noch viel mehr Updates, doch wir haben uns auf die wichtigen Daten begrenzt, aber doch alle Panda-Updates drin gelassen. Bei diesem Artikel stehen alte Daten unten. Der Artikel wird von Zeit zu Zeit ein Update erfahren.

Google Updates 2012 – Stand 01.09.2012
20. August 2012: Panda 3.9.1

Ein neues Panda-Update. Derzeit ist es noch spekulativ, ob dieses Update wirklich Effekte an den Suchmaschinenergebnissen in nennenswerter Zahl hatte oder nicht.

14. August 2012: 7 organische Treffer auf der ersten Seite bei Google
Seit diesem Datum mal die Augen gerubbelt? Neben lokalen Suchmaschineergebnissen über Google Plus sind nun zeitweise nur noch 7 Suchmaschinenergebnisse, selbstverständlich mit lokalen Einmischungen, erkennbar. Angeblich betrifft dies 18 % aller Begriffe. Google fährt fort mit einer Abwertung der ersten Seite mit organischen Suchtreffern und damit einer Aufwertung der Google Adwords, die immer schlechter erkennbar werden im oberen Bereich. Man sieht immer deutlicher, dass sich Google dem eigenen Wachstum mehr verbunden sieht als den Suchenden im Google-Index. Die Suchmaschinenergebnisse werden immer schlechter und das Gewinnwachstum kann durch aggressiveres Vorgehen gesichert werden. Ein Blick auf die Google-Finanzzahlen bei finanzen.net zeigt dies sehr schön. Wer es aktueller will, schaut bei der Tagesschau rein.

10. August 2012: 86 Updates für eine höhere Qualität im Google-Index
Nach einigen Wochen Sommerauszeit präsentiert Google an diesem Tag die neuen Veränderungen. Panda Daten wurden aktualisiert eingespielt, eine verbesserte Anordnung von Suchmaschinenergebnissen (Mischung von reinen Ergebnissen mit kombinierten, die ebenso von Interesse sein sollen), Rankingvorteil für vertrauenswürdige Webseiten (wieder mal eine Bevorzugung von Marken) und verbesserte Seitencluster – vermutlich in den Suchmaschinenergebnissen. Anmerkung: Leider haben einige Verbesserungen an dieser Stelle wieder mal zu einer Verschlechterung der Suchmaschinenergebnisse geführt.

24 Juli 2012: Panda 3.9
Wieder mal ein Panda Upate. Es wurden neue Daten eingespielt.

19. Juli 2012: Unnatural Link warnings
Google versendete wieder mal donnerstags eine große Welle mit Meldungen von unnatürlichen Links. Nach dem es wochenlang still war, wurde eine große Welle der Meldungen von unnatürlichen Links versendet. Wie es sich später herausstellte waren es allerdings nicht die gleichen Meldungen mit dem Warnsysmbol – Google zog diese Nachrichten sogar nachträglich zurück – sondern nur reine Meldungen. Also Meldungen wie dein WordPress sollte mal upgedated werden. Gemäß dem Motto „Betroffene Hunde bellen“ wollte wohl Google weiter die Spreu vom Weizen trennen.

25. Juni 2012: Panda 3.8
War wohl eine Einspielung einer Datenaktualisierung in den Index und keine Algorithmusänderung.

08. Juni 2012: Panda 3.7
Noch ein Panda. Viele werden dieses Update gar nicht bemerkt haben.

07. Juni 2012: 39 Updates für eine höhere Qualität im Google-Index
Im Mai wurden unter anderem diese Updates im Google-Index eingeführt: Verbesserung der Signale und der Datenaktualisierung von betreffend des Pinguin-Updates, bessere Erkennung von Linkschemas, Verbesserung bei Title und Snippet Umschreibung und Updates bei Google News.

25. Mai 2012: Pinguin 1.1 Update
Auffrischung der Pinguin-Daten im Google-Index. Dieses Vorgehen ist vergleichbar mit Panda. Eine wirkliche Beeinflussung der Suchmaschinenergebnisse war nicht zu beachten.

16 Mai 2012: Knowledge Graph
Bisher ist der Knowledge Graph eher unbedeutend. In der Zukunft sollte dieser Algorithmus-Zusatz nicht vernachlässigt werden.

04. Mai 2012: 52 Updates für eine höhere Qualität im Google-Index
Zeitgleich zum Pinguin-Update gab es 52 weitere Updates. Unter anderem einen 15 % größeren Basis-Index, eine verbesserte Behandlung von paginierten Seiten und einer Verbesserung der Sitelinks.

27. April 2012: Panda 3.6
Zwischen die Panda-Nebelbomben wurde das Pinguin-Update gepackt. Die Absicht von Google: Verschleierung. Verschleiert und schlechter erkennbar sollte durch diese Häufung von Updates der Grund einer schlechteren Positionierung gemacht werden. Für Webseitenbetreiber ohne Möglichkeit der Nachfrage ist das Erkennen von Schemas in dieser Hinsicht wirklich gut versteckt worden. Es beginnt das Rätselraten: Betroffen von Panda oder Pinguin oder von beidem?

24. April 2012: Pinguin Update
Dieses Update wird wohl vielen Seitenbetreibern in Erinnerung bleiben. Angeblich sind im englischen Raum und wahrscheinlich auch im deutschen Raum nur 3,1 % der Suchmaschinenergebnisse davon betroffen, doch fühlbar und meßbar zeigt sich doch einiges im Google-Index. Das Pinguin Update sollte Keyword-Stuffing eindämmen: Hatte Google das bis dahin noch nicht im Griff? Sorry, für diese rhetorische Frage. Bedeutender war die Abwertung von Links und ein Einbruch an Suchmaschinenpositionen. Google begann ab diesem Datum mit der Versendung der eMails über die Google Webmastertools mit dem Betreff:
Google Webmaster Tools notice of detected unnatural link to http://www.concerned-domain.de

Bevorzugt donnerstags folgten auch noch Wochen danach angeblich weitere Meldungen über Unnatural Links bzw. Unnatürliche Links.

Viele betroffene Webseiten konnten sich bis heute nicht von diesem Google Update erholen. Aber auch Webseiten, die keine Nachricht über die Webmastertools erhalten haben, können von diesem Update betroffen sein.

19.04.2012: Panda 3.5 Update
Ein Update das wohl keiner bemerkt hat.

16.04.2012: Geparkter Domainfehler, ein Google-Bug
Einige Domains wurden wohl wegen eines Datenfehlers als geparkt erkannt und fälschlicherweise abgewertet. Macht Google Fehler? Wahrscheinlich mehr als wir denken.

3 April 2012: 50 Updates für eine höhere Qualität im Google-Index
Google gibt die 50 Anpassungen für eine bessere Qualität im Google-Index bekannt. Darin wird Panda 3.4 bestätigt, ein Wechsel in der Bewertung von Linktexten, Updates bei der Bildersuche und Anpassungen bei Interpretation von Sucheingaben mit lokaler Absicht. Insgesamt waren diese Updates von geringer Bedeutung.

23 März 2012: Panda 3.4 Update
Ausbreitung von Panda 3.4. Angeblich soll das Update nur 1,6 % aller Suchmaschinenergebnisse relevant beeinflussen. Ein bemerken trotz der Nennung der betroffenen Suchmaschinenergebnisse ist bei einer vernünftigen Gestaltung von Webseiten nicht fühlbar und meßbar.

27. Februar 2012: Panda 3.3 Update
Der Roll-out von Panda 3.3 findet statt. Dies zum ersten Jahrestag von Panda. Diese Update ist sehr unbedeutend und ähnlich zu Panda 3.2 ein Auffrischen der Daten und soll damit zu besseren Resultaten führen.

27. Februar 2012: Venice Update
Google möchte Suchenden mit diesem Update mehr lokale Suchmaschinenergebnisse anzeigen. Dies findet direkt bei der Suche nach einzelnen Begriffe statt und nicht bei der lokalen Suche eines Begriffes in Kombination mit einer Stadt. Der Zeitpunkt der Anwendung dieses Updates ist unklar, doch klar ist heute, dass Google die Anwendung immer häufiger und öfter vornimmt. Besonders seit Juli, August 2012 können fast die Hälfte eines Suchbegriffs lokal eingespielt sein. Bis Juli, August war Venice eher unbedeutend.

19. Januar 2012: Werbung über der Knickfalte
Seiten mit exzessiver Werbung im direkt sichtbaren Bereich ohne zu scrollen, also überhalb der Knickfalte – above the fold –  sollten mit diesem Update eine (weitere) Abwertung erfahren. Dies war auch schon Bestandteil von Panda Updates. Für viele ein eher unbedeutendes Update.

18. Januar 2012: Panda 3.2 Update
Nach dem weltweiten Ausbreiten des Google Panda Updates, was übrigens Panda 2.4 war, erfolgte am 18. Januar ein weiteres Panda Update. Im Vergleich zu Panda 2.4, das am 14. August 2011 Anwendung fand und die Suchmaschinenergebnisse in breiter Art und Weise neu sortierte, gehört das Panda 3.2 Update zu den wenig bedeutenden Updates.

10. Januar 2012: Personalisierung der Suche: Meine Welt in Google
Die Personalisierung der Google Suchmaschinenergebnisse geht einen weiteren Schritt vorwärts. Mit dem Hinzufügen von relevanten Google Plus Daten und weiteren Social Data sollen Suchmaschinenergebnisse an die suchende Person angepasst werden. Allerdings ist die Identifikation des Nutzers dafür notwendig, was vor allem im eingeloggten Zustand erfolgt.

5 Januar 2012: 30 Updates für eine höhere Qualität im Google-Index
Google kündigte die durchgeführten Updates aus dem Dezember im neuen Jahr 2012 an. Darunter war eine höhere Qualität der Bildersuche genannt, die sich nun auch nach der Qualität der Webseite richtet, eine höhere Relevanz von angezeigten Sitelinks, die Verbesserung des Erkennens und Anzeigens von Rich Snippets, verbesserte Ausgabe von verwandten Suchanfragen usw. Nachlesbar sind die Updates hier.

Quellen:
https://moz.com/google-algorithm-change
http://insidesearch.blogspot.de (diverse Unterseiten)

Tags dieses Beitrags: , , , , , , , ,


  • joocom
    28. September 2012 (14:18)
    Reply

    Wir haben ebenfalls eine kleine Auflistung von Updates zusammengefasst bzw. einmal grob Einflussfaktoren für den Google Algorithmus aufgezeigt. Ist zwar um einiges allgemeiner gehalten als die Auflistung hier, aber vllt. findet der ein oder andere ja was neues. Beitrag findet Ihr unter http://www.joocom.de/blog/der-google-algorithmus/ . Würden uns freuen, wenn Ihr bei uns auch mal vorbeischaut!

    • admin
      29. September 2012 (15:08)
      Reply

      @joocom
      Merci für den Kommentar. Werde bei euch auch mal reinschauen.

      vg
      Maik

Schreibe einen Kommentar zu "Google Updates 2012: Google Algorithmus im steten Wechsel"

Etwas HTML ist ok