Bilder SEO: Ein zentraler Bestandteil der OnPage-Optimierung

Datum: 27. Februar 2019

Bei der Bilder SEO geht es vorrangig um eine Optimierung der Bilddateien, die auf der eigenen Webseite eingebunden sind. Das Ziel der Bilder SEO ist also in der Google-Bildersuche die besten Platzierungen zu erzielen und somit die Sichtbarkeit der eigenen Webseite zu steigern. Keyword-basierter Content und technische Suchmaschinenoptimierung reichen alleine also nicht aus. Den Bildern der eigenen Webseite ausreichend Beachtung zu schenken ist von zentraler Bedeutung, um wertvolles SEO-Potenzial nicht zu verschenken!

5 Steps bei der Bilder SEO – auf einen Blick:

Im Folgenden stellen wir Ihnen wichtige Kriterien vor, die bei der Bilder SEO ausreichend beachtet werden mĂŒssen.
Hier die wichtigsten auf einen Blick:

  1. Hochqualitative eigene Bilder
  2. Sprechende Dateinamen
  3. Richtige BildgrĂ¶ĂŸe
  4. ALT-Text
  5. Bildunterschrift.

Bilder und Graphiken – ist das ein „must-have“ fĂŒr die Bilder SEO?

Bilder und Graphiken sind nicht nur fĂŒr die Suchmaschinenoptimierung grundlegend wichtig, sondern auch fĂŒr das Ă€ußere Erscheinungsbild der Webseite und das gesamte Webdesign. Sie lockern den Content der Seite auf und unterstreichen noch einmal mehr die Bedeutung der geschriebenen Worte. Graphiken helfen auf visuelle Weise Inhalte zu erklĂ€ren, die sich mit Worten nur sehr schwer erklĂ€ren lassen. Solche Infographiken sind also nicht nur optisch ansprechend, sondern fĂŒhren auch zu mehr VerstĂ€ndnis.

Bilder Seo ist unverzichtbar fĂŒr das Erreichen einer Top-Rankingposition

© Olivier Le Moal – stock.adobe.com – ID #57084850

Bilder und Graphiken erhöhen also die Lesbarkeit und auch wesentlich die Verweildauer der Besucher. Zudem bietet das ALT-Tag sowie der Bilddateiname die Möglichkeit, relevante Keywords und Inhalte zu platzieren und somit fĂŒr eine bessere Indexierung bei Google zu sorgen. Daher ist die Bilder SEO eine unverzichtbare Maßnahme, wenn es darum geht die höchsten Positionen in den Suchmaschinenergebnissen zu erzielen.

Insbesondere Dienstleistungsunternehmen oder Shops, die ihre Produkte auch visuell verkaufen möchten, leben grundlegend von Bildern. Viele Interessenten treffen ihre Kaufentscheidung auf der Grundlage eines Bildes. Stockfotos sollten daher nicht einfach und planlos auf Webseiten angebunden werden. Das Ziel ist viel mehr, optisch ansprechende Graphiken und Bilder zu verwenden, die den Nutzer zur Webseite fĂŒhren.

Stockfotos – welche Bedeutung haben sie im Rahmen der Bilder SEO?

Die mehrfache Verwendung von Graphiken und Bildern in BlogbeitrÀgen und auf Webseiten ist heutzutage durchaus keine Seltenheit mehr. Dies ist insbesondere bei themenbezogenen Stockfotos der Fall. Doch kann es durch die mehrfache Verwendung von Stockfotos zu Duplicate Content kommen? Und wie stuft der Suchmaschinen-Riese Google solche Illustrationen ein?

Es ist grundlegend wichtig, dass das jeweilige Stockfoto in einem eindeutigen Zusammenhang zum Content steht. Im einem solchen positiven Fall rankt das entsprechende Bild fĂŒr ein bestimmtes Keyword in der Google-Bildersuche ganz vorne. Problematisch wird es, wenn das Bild vielschichtig ist, das heißt, wenn das Stockfoto-Motiv unterschiedliche Interpretationen erlaubt und es sich keinem Keyword exakt zuordnen lĂ€sst.

FĂŒr die Bilder SEO ist der richtige Umgang mit Stockfotos daher von zentraler Bedeutung. Wer wirklich Stockfotos verwenden möchte, muss – im Vergleich zu seinen Mitkonkurrenten, die unter UmstĂ€nden die gleichen Bilder nutzen – den besten Content bieten. Stockfotos mĂŒssen daher entsprechend optimiert werden. Wesentlich besser ist jedoch die Verwendung eigener guter Bilder, denn damit ist Ihre Seite im Web einzigartig.

Doppelten Inhalt durch Bilder erzeugen – ist das möglich?

In den Google Suchmaschinenplatzierungen gibt es einige nicht erklÀrbare VerÀnderungen. Doppelter Inhalt, sogenannter Duplicate Content, wird von Google alles andere als gern gesehen und mit schlechten Rankingpositionen bestraft. Verschiedene Untersuchungen haben sich mit diesem Sachverhalt auseinandergesetzt und festgestellt, dass doppelter Inhalt in Bezug auf Bilder als Rankingfaktor vielfach unterschÀtzt wird.

Google stuft Bilder anhand des Dateinamens, der Bildunterschrift und dem ALT-Text ein. Doch nicht nur das: Auch der Text samt der dazugehörigen Überschrift, der das Bild umgibt, ist fĂŒr Google Ă€ußerst interessant. Aus dieser Textpassage ergeben sich die „Keys“ mit denen das Bild in Verbindung gebracht wird.

Von welcher Webseite genau ein Bild indexiert wird, hĂ€ngt von unterschiedlichen Faktoren ab. Es kann also durchaus vorkommen, dass ein Bild nicht von der Ursprungsseite indexiert wird. Die mehrfache Einbindung bestimmter Stockfotos oder Graphiken auf einer Website kann zum Duplicate Content werden – allerdings hat die keine nachteiligen Konsequenzen wie eine Google-Penalty zur Folge.

Bild-Metadaten: ALT-Text, Dateiname und Bildunterschrift

Hierbei handelt es sich um zentrale Aspekte der Bilder SEO.

Der Dateiname hilft Google den Inhalt des Bildes einer Kategorie zuzuordnen. Der Name soll im Idealfall so konkret, informativ und eindeutig wie nur möglich sein. „Image 1“ ist keine aussagekrĂ€ftige Bezeichnung. Besser ist ein Name, der genau beschreibt, was dieses Bild darstellt. Schreiben Sie Bild-Dateinamen bitte immer in Kleinbuchstaben und linuxkonform, das bedeutet, ohne Sonderzeichen, Umlaute, Binde- sowie Unterstriche.

Besonders wichtig ist bei der Bilder SEO auch die richtige DateigrĂ¶ĂŸe. Damit eine Bild-URL vom Googlebot leichter und schneller indexiert werden kann, empfiehlt sich eine moderate DateigrĂ¶ĂŸe. Hochauflösende Bilder sind daher vor dem Einbinden auf die Webseite unbedingt zu komprimieren, denn das optimiert gleichzeitig den Page Speed: Kurze Ladezeiten sind ein grundlegend wichtiger Rankingfaktor.

Auch der alternative Text, der sogenannte ALT-Tag und die Bildunterschrift haben eine wichtige Bedeutung fĂŒr die Suchmaschinenoptimierung. Die Bildunterschrift kann in der Regel auch der Dateiname sein, allerdings in normaler Schreibweise. Die Bildunterschrift beschreibt, was auf dem Bild zu sehen ist. Der Bild-Alternativtext ist eine der bedeutendsten Bildangaben: Dieser Text wird angezeigt, wenn das Bild aus unterschiedlichsten GrĂŒnden nicht dargestellt werden kann. Des Weiteren ist dieses Attribut fĂŒr Sehbehinderte von essentiell wichtiger Bedeutung: Blindenprogramme nutzen den ALT-Tag zur Umschreibung des Bildes. Zudem dient der Alternativtext Google zur inhaltlichen Einordnung eines Bildes.

Auch die inhaltliche Bilderkennung schreitet bei Google immer weiter voran. Die Cloud Vision API ermöglicht eine leistungsstarke Bildanalyse und zeigt inwieweit Google den Bildinhalt bereits erkennen kann. Meta-Daten alleine sind lÀngt nicht mehr ausschlaggebend. Eine gut durchdachte und umgesetzte Bilder SEO ist somit essentiell wichtig und notwendig.

Fazit – Bilder SEO ist fĂŒr ein gutes Ranking unverzichtbar

Wer ganz oben in den Ergebnissen der Suchmaschinen erscheinen möchte, sollte der Bilder SEO ausreichend Aufmerksamkeit widmen. Stockfotos sollten nur in optimierter Form und eher selten zur Anwendung kommen. Sie sind fĂŒr Website-User grĂ¶ĂŸtenteils langweilig, weil sie auch auf unzĂ€hligen anderen Webseiten zu sehen sind. Einzigartige Fotos, Bilder und Graphiken sind stattdessen ein grundlegend wichtiges QualitĂ€tsmerkmal.

Wer mit Stockfotos eine gute Suchmaschinenpositionierung erreichen möchte, muss darauf achten, einen originellen Dateinamen zu verwenden und das Bild mit individuellen Metainformationen zu versehen. Auch dem Text, der das Bild umgibt, muss besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Ebenso sollte ein Bild auf einer Webseite nur ein einiges Mal hochgeladen werden: Auch diese Maßnahme trĂ€gt wesentlich dazu bei, dass doppelter Inhalt vermieden wird. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das jeweilige Bild nur ein einziges Mal angewendet werden darf. Wichtig ist lediglich, dass ein Bild nur ĂŒber eine einzige URL erreichbar ist.

Nicht nur Website-User lieben Multimedia Content, sondern auch Google: Optimierte Graphiken und Bilder sind ein bedeutender Rankingfaktor, denn sie tragen wesentlich dazu bei, dass Google den Inhalt einer Webseite besser einordnen kann. Auch eine gute Positionierung in der Bildersuche ist von zentraler Bedeutung, denn diese ist ein guter Leader fĂŒr organischen Traffic. Seit der Suchmaschinenriese den Button „Bild ansehen“ entfernt hat, öffnet sich mit einem Klick auf das jeweilige Bild nicht mehr eine vergrĂ¶ĂŸerte Darstellung, sondern der User gelangt direkt auf die jeweilige Website.

Professionelle Bilder SEO mit den Experten von Metamove

Bilder SEO ist grundlegend wichtig fĂŒr ein gutes Ranking. Es ist allerdings nur ein Bestandteil eines ganzen Maßnahmenkatalogs. FĂŒr eine gute Suchmaschinen Platzierung sind mehrere SEO-Aspekte zu berĂŒcksichtigen. Als SEO-Experten unterstĂŒtzen wir Sie gerne und kompetent bei Ihren erforderlichen Optimierungsmaßnahmen. Kontaktieren Sie uns und sichern Sie sich mit der Metamove eine top Platzierung in den Suchmaschinen-Ergebnissen.

Tags dieses Beitrags:


    Schreibe einen Kommentar zu "Bilder SEO: Ein zentraler Bestandteil der OnPage-Optimierung"

    Etwas HTML ist ok