Google Consent Mode V2 mit Usercentrics einsetzen Hilfe

Datum: 11. April 2024

Mit der Einf├╝hrung des Google Consent Mode V2 standen auch wir vor der Aufgabe dies bei Usercentrics als Cookie Consent Tool umzusetzen. W├Ąhrend f├╝r andere Cookie Consent Tools gute Anleitung zu finden waren, war hier erst mal nichts zu finden. Da wir f├╝r Kunden auch Usercentrics ├╝ber e-recht24.de absichern besteht hier auch kein vollst├Ąndiger Zugang zu Usercentrics.

Die gute Nachricht zur Umsetzung des Google Consent Mode V2 mit dem Usercentrics Cookie Consent Tool

Nach vielen Fehlversuchen, Abstimmungen und Tests l├Ąuft nun der Google Consent Mode V2 in Verbindung mit dem Google Tag Manager mit Usercentrics.

Keine Lust den Google Consent Mode V2 selbst f├╝r Usercentrics umzusetzen? Einfach unter 089 / 680 980 57 anrufen oder Kontakt aufnehmen. Wir helfen schnell und einfach mit der Implementierung und k├Ânnen gerne auch weitere W├╝nsche umsetzen, z.B. beim Tracking von Telefonanrufen.

Vorteile bei der Nutzung von Usercentrics

Die Entscheidung f├╝r Usercentrics als Partner f├╝r die Implementierung des Google Consent Mode V2 bietet zahlreiche Vorteile, die f├╝r Unternehmen jeder Gr├Â├če von entscheidender Bedeutung sind. Hier sind die Hauptgr├╝nde, warum Usercentrics die ideale Wahl ist:

  • Zertifizierte Expertise: Usercentrics ist ein von Google zertifizierter CMP-Anbieter. Diese Zertifizierung garantiert, dass Usercentrics die strengen Anforderungen von Google erf├╝llt, um datenschutzkonforme Werbung in der EU/EEA und im Vereinigten K├Ânigreich zu erm├Âglichen.
  • Nahtlose Integration und Compliance: Mit Usercentrics k├Ânnen Unternehmen sicherstellen, dass die Zustimmung der Benutzer korrekt an Google ├╝bermittelt wird. Dies erm├Âglicht eine ununterbrochene Nutzung von Google-Werbe-, Mess- und Personalisierungsfunktionen, wobei gleichzeitig die Einhaltung der Datenschutzvorschriften gew├Ąhrleistet ist.
  • Erweiterte Funktionen und Unterst├╝tzung: Usercentrics bietet nicht nur eine problemlose Compliance und eine einfache Integration, sondern auch umfassende Unterst├╝tzung, skalierbare und anpassbare Funktionen sowie Einblicke in die Zustimmung der Nutzer. Dies hilft Unternehmen, ihre Werbe- und Datenschutzstrategien effizient zu verwalten und zu optimieren.

Durch die Optimierung der Opt-in-Raten und das Gewinnen von Conversion-Einblicken f├╝r Nutzer, die keine Zustimmung erteilen, bietet Usercentrics einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. Die Plattform unterst├╝tzt die neuesten Funktionen von Google Consent Mode V2, einschlie├člich ad_user_data und ad_personalization, und sorgt so f├╝r eine reibungslose und effektive Anpassung an die sich ├Ąndernden Datenschutzanforderungen.

Vorbereitungen f├╝r die Implementierung

Die Einf├╝hrung des Google Consent Mode V2 (GCM V2) als Reaktion auf das Europ├Ąische Digital Markets Act (DMA) markiert einen wichtigen Schritt f├╝r Websites in der EEA und dem UK, die Google-Dienste wie Google Ads und Google Analytics nutzen. Bis M├Ąrz 2024 wird die Implementierung von GCM V2 f├╝r alle diese Websites obligatorisch sein. Dies erfordert von Website-Betreibern, die Zustimmung ihrer Nutzer einzuholen und den Zustimmungsstatus an Google zu kommunizieren.

Um sich auf die Implementierung vorzubereiten, sollten Sie folgende Schritte beachten:

  • Zustimmungstypen festlegen: Bestimmen Sie f├╝r jeden von Ihnen genutzten Zustimmungstyp einen Standardwert. Es ist ratsam, die Standardeinstellungen f├╝r die Zustimmung auf die Regionen zu beschr├Ąnken, in denen Sie den Besuchern Ihrer Website Zustimmungsbanner anzeigen. Dieser Ansatz hilft dabei, die Zustimmungseinstellungen pr├Ązise und regional angepasst zu gestalten. Allerdings ist das kein Muss.
  • Regionale Einstellungen ber├╝cksichtigen: Da die Anforderungen in verschiedenen Regionen variieren k├Ânnen, ist es wichtig, die Standardeinstellungen f├╝r die Zustimmung entsprechend anzupassen. Dies gew├Ąhrleistet, dass Ihre Website in allen Bereichen, in denen sie aktiv ist, den rechtlichen Anforderungen entspricht.

Durch die sorgf├Ąltige Planung und Einrichtung der Zustimmungseinstellungen k├Ânnen Sie sicherstellen, dass Ihre Website nicht nur den gesetzlichen Anforderungen entspricht, sondern auch eine optimale Nutzererfahrung bietet. Mit Usercentrics haben Sie dabei einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Sie durch den gesamten Prozess f├╝hrt und sicherstellt, dass Ihre Implementierung des Google Consent Mode V2 reibungslos und effektiv erfolgt.

Implementierungsschritte

Die Implementierung des Google Consent Mode V2 mit Usercentrics CMP ist ein unkomplizierter Prozess, der in zwei Hauptphasen unterteilt ist:

  1. Konfiguration von Usercentrics Web oder App CMP:
  • Aktivieren Sie den Google Consent Mode V2 standardm├Ą├čig in Ihrem Usercentrics CMP, um g├╝ltige Nutzerzustimmungen zu sammeln und zu signalisieren. Sollten Sie Usercentrics ├╝ber e-recht24.de nutzen, soll dies standardm├Ą├čig aktiviert sein. Leider hatten wir auch schon F├Ąlle, wo dies nicht der Fall war.
  • Passen Sie die Einstellungen f├╝r ad_user_data und ad_personalization an, die auf denselben Ausl├Âser wie ad_storage basieren.
  1. Implementierung des CMP auf Ihrer Website oder App:
  • F├╝gen Sie die erforderlichen Codezeilen oberhalb Ihres bestehenden globalen Site-Tags oder Google Tag Manager (GTM) Containers hinzu, siehe Step 1 unter Usercentrics Documentation https://docs.usercentrics.com/#/consent-mode.
  • Optional: Verwenden Sie die Usercentrics CMP-Events, um den Zustimmungsstatus ├╝ber die Consent Mode API zu signalisieren. Aus unserer Sicht die bessere L├Âsung, wenn auch von Usercentrics als optional beschrieben.

Durch diese Herangehensweise wird sichergestellt, dass die Einrichtung des Google Consent Mode V2 nahtlos und effizient erfolgt. Dies erm├Âglicht eine korrekte Implementierung nach den W├╝nschen des Kunden.

Grundlegende vs. erweiterte Einrichtung

Bei der Einrichtung des Google Consent Mode V2 mit Usercentrics stehen Nutzern zwei Implementierungsoptionen zur Verf├╝gung: die grundlegende und die erweiterte Einrichtung. Beide Ans├Ątze bieten unterschiedliche Vorteile und M├Âglichkeiten, die auf die spezifischen Bed├╝rfnisse und Ziele der Werbetreibenden zugeschnitten sind.

  • Grundlegende Einrichtung:
    • Fokussiert sich auf die Basiskonfiguration von Zustimmungssignalen wie ad_user_data und ad_personalization.
    • Erm├Âglicht eine einfache Implementierung, die dennoch den rechtlichen Anforderungen entspricht.
    • Ideal f├╝r Unternehmen, die eine schnelle und unkomplizierte L├Âsung suchen.
  • Erweiterte Einrichtung:
    • Bietet zus├Ątzliche Funktionen wie das Wiedererlangen verlorener Conversions und tiefere Einblicke durch das Analytics-Dashboard und A/B-Tests. Dies ist der Hauptgrund, warum wir vor allem auf die erweiterte Einrichtung setzen.
    • Erm├Âglicht eine feinere Anpassung der Zustimmungseinstellungen f├╝r eine optimierte Datensammlung.
    • Empfohlen f├╝r Unternehmen, die ihre Zustimmungsraten maximieren und detaillierte Analysen ihrer Nutzerinteraktionen durchf├╝hren m├Âchten.

Die Wahl zwischen grundlegender und erweiterter Einrichtung h├Ąngt von den spezifischen Anforderungen und Zielen des jeweiligen Unternehmens ab. W├Ąhrend die grundlegende Einrichtung eine solide Basis bietet, erm├Âglicht die erweiterte Einrichtung eine tiefere und detailliertere Analyse der Nutzerzustimmungen, was zu einer verbesserten Strategie f├╝r Datensammlung und Werbepersonalisierung f├╝hren kann.

Best Practices f├╝r die Nutzung und Optimierung

Ein effektives Management der Nutzerzustimmung ist entscheidend f├╝r die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen und die Optimierung der Nutzererfahrung. Hier sind bew├Ąhrte Praktiken f├╝r die Nutzung und Optimierung des Google Consent Mode V2 mit Usercentrics, die Unternehmen dabei helfen k├Ânnen, diesen Prozess zu verfeinern:

  • Update des Consents nutzen: Nachdem ein Nutzer seine Zustimmung erteilt hat, sollte diese Entscheidung dauerhaft gespeichert und ein Update des Consents, der mithilfe eines Triggers ausgel├Âst wird, entsprechend auf nachfolgenden Seiten aufgerufen werden. Dies stellt sicher, dass die Zustimmungspr├Ąferenzen des Nutzers korrekt ├╝ber die gesamte Website oder App hinweg angewendet werden.

Um dies umzusetzen, folgen Sie diesen Schritten:

  1. Speicherung der Nutzerzustimmung: Sobald ein Nutzer seine Zustimmung erteilt, speichern Sie diese Information in einem Cookie oder einer ├Ąhnlichen Technologie.
  2. Aufruf des Aktualisierungsbefehls: Verwenden Sie den Aktualisierungsbefehl von Usercentrics, um die Zustimmungsinformationen auf jeder Seite oder bei jeder neuen Sitzung zu aktualisieren.

Durch die konsequente Anwendung dieser Praktiken k├Ânnen Unternehmen nicht nur die Rechtskonformit├Ąt sicherstellen, sondern auch ein positives Nutzererlebnis schaffen, indem sie die Pr├Ąferenzen ihrer Nutzer respektieren und korrekt umsetzen.

Google Consent Mode V2 mit Usercentrics einfach nutzen

Keine Lust den Google Consent Mode V2 selbst f├╝r Usercentrics umzusetzen? Einfach unter 089 / 680 980 57 anrufen oder Kontakt aufnehmen. Wir helfen schnell und einfach mit der Implementierung und k├Ânnen gerne auch weitere W├╝nsche umsetzen, z.B. beim Tracking von Telefonanrufen.

FAQs

  • Was versteht man unter dem Consent Mode V2?
    Der Consent Mode V2 bietet Werbetreibenden zwei Implementierungsoptionen: Zum einen den Consent Mode V2 Basic, bei dem Tracking-Pixel blockiert werden, bis eine Zustimmung durch den Nutzer erfolgt. Ohne diese Zustimmung werden keinerlei Daten an Google ├╝bermittelt, nicht einmal Pings f├╝r die Datenmodellierung.
  • Wie ist Usercentrics aufgebaut und wie funktioniert es?
    Usercentrics bietet eine On-Premises L├Âsung, die es erm├Âglicht, die Usercentrics App auf eigenen Servern zu hosten. F├╝r die Nutzung m├╝ssen alle relevanten App-Dateien selbst gehostet und die Konfiguration der App im Usercentrics Frontend vorgenommen werden. Nach der Konfiguration m├╝ssen die App-Dateien ├╝ber den Kundenbetreuer angefordert werden.
  • Erf├╝llt Usercentrics die Anforderungen der DSGVO?
    Ja, Usercentrics unterst├╝tzt Unternehmen dabei, die Zustimmung f├╝r verschiedene Verarbeitungszwecke, einschlie├člich des Setzens von Tracking-Cookies, einzuholen. Dadurch werden die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie des Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetzes (TTDSG) erf├╝llt.
  • Ist der Google Consent Mode mit der DSGVO vereinbar?
    Die Einhaltung der DSGVO durch den Google Consent Mode ist nicht nur von gro├čer Bedeutung, sondern vielmehr eine grundlegende Notwendigkeit.
  • Tags dieses Beitrags:


      Schreibe einen Kommentar zu "Google Consent Mode V2 mit Usercentrics einsetzen Hilfe"

      Etwas HTML ist ok